Druckansicht der Internetadresse:

IT-Sicherheit an der Universität Bayreuth

Empower Yourself in IT-Security!

Seite drucken

Entsorgungskonzept für IT-Systeme

Defekte oder leistungsmäßig inakzeptable Geräte müssen bei der Bestandsverwaltung zur Entsorgung angemeldet werden: Deinventarisierung.

Noch brauchbare, aber obsolete Geräte müssen in der Gerätebörse der Bestandsverwaltung zur Weiternutzung an der Universität angeboten werden.

Vor der Weitergabe bzw. Entsorgung der Geräte, müssen Sie sicherstellen, dass sich auf dem System keine Daten und kein Betriebssystem mehr befinden. Hierbei kann Sie die ITS-Anlaufstelle (Tel. 3003) bei Bedarf unterstützen.
Möchten Sie die Datenvernichtung selbst durchführen, orientieren Sie sich bitte an den Empfehlungen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik:
IT-Grundschutzkatalog u.a. M 2.167 "Auswahl geeigneter Verfahren zur Löschung und Vernichtung von Daten"

Geräte, die über Rahmenverträge beschafft wurden, können an den Lieferanten zurückgegeben werden. Hierbei kann Sie die ITS-Anlaufstelle (Tel. 3003) bei Bedarf unterstützen.

Für die Entsorgung der vorher vollständig von Daten bereinigten IT-Systeme steht Ihnen auch die Zentrale Technik der Universität Bayreuth zur Verfügung: Entsorgung über ZT.


Verantwortlich für die Redaktion: Dr. Heidrun Benda

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt